1. Haus St. Marien Neumarkt – Bildung - Erziehung - Betreuung
  2. In meinem Haus ...
In meinem Haus ... Haus St. Marien

Wir alle sind Kinder dieser Welt

In meinem Haus… 

Mit diesem Satz begann jede unserer kleinen Vorstellungen. Denn jeder von uns Erstklässlern durfte im Rahmen unseres VU-Themas „Wir alle sind Kinder dieser Welt“ sein eigenes Familienhaus vorstellen. 

Wir starteten alle mit dem Gedicht „In meinem Haus“. Dort kocht an meinem Herd ein Pferd,  ein Igel kämmt sich vor meinem Spiegel, auf meinem Tisch zappelt ein Fisch oder eine Ziege schläft auf meiner Liege. Ob wohl in den Häusern der Kinder auch eine Zecke über die Decke kriecht? Das konnten wir anschließend herausfinden, denn da ging es um das ganz eigene Haus jedes einzelnen Kindes, wer dort alles wohnt, welche Haustiere es gibt und was alle Familienmitglieder am liebsten zusammen machen und was ihnen am meisten Spaß macht. Manchmal gab es auch noch etwas, was Kinder ihren Mitschülerinnen und Mitschülern unbedingt noch mitteilen wollten. Zum Beispiel, dass das Kind seine Familie sehr lieb hat.

Uns war es aber auch wichtig, dass wir – während wir unsere Familie vorstellten – laut und deutlich sprachen, sodass uns auch die Kinder in der letzten Reihe gut verstehen konnten. Und auch ein kurzweiliger Blick in unser Publikum und das Mitzeigen auf unserem Plakat war uns wichtig. Und am Ende waren die Kinder immer noch sehr neugierig und hatten viele Fragen, die jeder gut beantworten konnte. 

Und auch wenn jedes Kind ein wenig aufgeregt war, waren wir alle doch sehr stolz

Zurück

TGE - gTrägergesellschaft mbH für die Einrichtungen der Schwestern vom Göttlichen Erlöser  (Niederbronner Schwestern) X

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen