Berufliche Schulen Haus St. Marien
Schwestern vom göttlichen Erlöser
20.02.2019

Tragetechniken

Die Betreuung von Säuglingen in Kinderkrippen stellt neue Anforderungen an die Ausbildung von Kinderpflegerinnen und Kinderpflegern Im Haus St. Marien fand für die Auszubildenden ein Workshop zum Umgang und Einsatz von Tragetüchern statt. Tragetücher sind für kleine Babys Rückzugsort, Transportmittel und ein Weg zur Beruhigung. Diese Art der Säuglingsbetreuung wird in vielen Familien bevorzugt. Damit die Kinder auch in den Kinderkrippen auf die gewohnte Versorgung nicht verzichten müssen, lernen die Schülerinnen und Schüler der BFS für Kinderpflege Haus St. Marien die Möglichkeiten der Verwendung der verschiedenen Tragetücher. Frau Iris Hiecke, zertifizierte Trageberaterin und Mutter von 2 Kindern, erklärte den Teilnehmern die Vorteile des Babytragens und gab notwendige Informationen, die für das gesunde und sichere Tragen generell zu beachten sind. Anschließend demonstrierte sie in Kleingruppen die richtige Handhabung und Anwendung der verschiedenen Tragetücher. Mit speziellen Tragepuppen, die in Gewicht und Größe der Realität sehr nahe kommen, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann das richtige Handling probieren. Der Workshop hat den Teilnehmern viel Spaß gemacht und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Gez. Maresa Kreitmeir-Leitmann