Grundschule St. Marien
03.11.2019

Den Herbst mit allen Sinnen erleben - das war das Motto des Morgenkreises der ersten Klasse.

Zur Einstimmung auf das Thema begaben wir uns auf eine traumhafte Fantasiereise.

Vor unserem inneren Auge sahen wir die Farben des Herbsts, wir spürten die Leichtigkeit des Winds und die Freiheit der fallenden Blätter nach. Gleichzeitig diente diese Einstimmung auch als Grundlage für eine folgende Ideensammlung, welche Geschenke der Herbst uns macht und was im Herbst typischerweise fühlbar ist.

Im Anschluss daran begaben wir uns in den Garten des Klosters auf der Suche nach ebensolchen Gaben des Herbsts. Neben vielen bunten Blättern fanden die SchülerInnen Kastanien, Eicheln, herabgefallene Äste und Fichtenzapfen, leere Schneckenhäuser und weitere Naturmaterialien. Im Klassenzimmer durfte jedes Kind dann seine Schätze zeigen und benennen, gemeinsam wurde sortiert und ein buntes Mandela gelegt.

Eine Herbstwetter-Massage rundete den Morgenkreis schließlich ab.