Grundschule St. Marien
02.01.2019

Mit dem Förster im Wald

Unsere dritte Klasse war gemeinsam mit dem Förster im Wald.

 

Dieser zeigte uns zunächst, wie unterschiedlich die Rinde von Buche und Eiche aussieht. Da wir normalerweise immer nur die untersten zwei bis drei Meter des Waldes sehen, durften wir mit Spiegeln bewaffnet die Baumkronen betrachten.

 

Am Ende des Spiels „Wer bin ich?“ war es Herrn Mann ein Anliegen, uns zu verdeutlichen, dass ein Reh kein weiblicher Hirsch ist.

 

Der Förster wies uns noch auf weitere interessante Begebenheiten im Wald hin.

 

Leider war der Ausflug viel zu schnell vorbei und wir machten uns auf den Weg zurück zur Schule.