Grundschule St. Marien
02.01.2019

Kerzenschein und Plätzchenduft

Dass auch die Lyrik ein Bestandteil des Deutschunterrichts ist, haben unsere Erstklässler noch einmal in der Adventszeit erfahren – und was bietet sich da besser an als ein Weihnachtsgedicht?


Gemeinsam wurde der Vierzeiler zunächst gelesen. Die Markierung der Silben in verschiedenen Farben sollte dabei helfen. Anschließend überlegten sich die Schüler Bewegungen zu den Inhalten, um diese zu veranschaulichen und sie gleichzeitig als Eselsbrücke für den Vortrag zu nutzen. 


Außerdem wurden bereits erworbene grammatikalische Kenntnisse bei dem Gedicht angewendet, womit dem integrativen Deutschunterricht Rechnung getragen wurde. So machten die Erstklässler Leuchtbuchstaben in den Wörtern ausfindig und klatschten die Begriffe in Silben. 


Täglich wurde das Gedicht wiederholt und zum Schluss durften einige mutige Schüler den Vierzeiler vor der Klasse vortragen, wofür sie mit reichlich Applaus belohnt wurden. Und wer weiß, in wie vielen Neumarkter Wohnzimmern es an Heiligabend unter dem Christbaum heißt:

 

Kerzenschein und Plätzchenduft, 
Heimlichkeiten liegen in der Luft.
Festliche Stimmung bei Groß und bei Klein, 
so sollte die schöne Weihnachtszeit sein.

(Autor unbekannt)