Grundschule St. Marien

Katholische Volksschule


Die Freie Katholische Volksschule im Haus St. Marien ist eine Bekenntnisschule. Sie ist ein Angebot für Eltern, die für ihre Kinder eine im katholischen Glauben wurzelnde Bildung und Erziehung wünschen.

Die Grundschule im Haus St. Marien ist vom Bischof von Eichstätt als Katholische Schule anerkannt.

Im Sinne der Ordensgründerin der Niederbronner Schwestern, Mutter Alfons Maria Eppinger, ist die Grundschule im Haus St. Marien auch für Schülerinnen und Schüler anderer christlicher Konfessionen offen.

 

 

Lebendiger Glaube

„Alle Menschen sollen die nie endende Zuwendung und Barmherzigkeit Gottes erfahren“. (Schwester Alfons Maria Eppinger)

In unserer katholischen Grundschule geben wir Kindern einen besonderen Raum zum Lernen und Leben.
In einer Atmosphäre von Geborgenheit und Wärme erfahren die Kinder ein vom christlichen Glauben geprägtes Miteinander, das Sicherheit und innere Ruhe gibt.


Die Beziehung zu Gott, zu den Mitmenschen und zur Umwelt steht im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit.

 

 

Wir machen Glauben lebendig:

- beim gemeinsamen Gebet,
- in kindgerechten Gottesdiensten,
- im Morgenkreis,
- beim Mitfeiern und Gestalten der Feste im Kirchenjahr,
- beim Erleben von Morgenmeditationen,
- im jährlichen Besinnungstag,
- in unserer Fastenprojektwoche vor Ostern
- bei der Unterstützung von Hilfsbedürftigen
...

Biblische Geschichten, Symbole und Rituale helfen dabei.

 

 

 

Jedes Kind ist einzigartig

 

„Und er stellte ein Kind in ihre Mitte, nahm es in seine Arme und sagte zu ihnen: Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf; wer aber mich aufnimmt, der nimmt nicht nur mich auf, sondern den, der mich gesandt hat.“ (Mk 9,36f)

Mädchen und Jungen sollen sich in unserer Schule erwünscht und angenommen fühlen und ihren Platz in der Gemeinschaft einnehmen.
Sie sollen ihre eigenen Fähigkeiten, Schwächen und Stärken entdecken, sie akzeptieren und daran wachsen, um ihre eigene Identität zu finden.

 

Dazu gehört, sich als ganzheitlicher Mensch zu erfahren, mit Körper, Geist und Seele.
Die Kinder lernen achtsam mit sich umzugehen, gesund zu leben, Spaß an der Bewegung und dem Aufenthalt im Freien zu haben, Musik zu machen, sich ausgewogen zu ernähren.
Unsere Mitarbeiter stehen den Kindern hierbei unterstützend und begleitend zur Seite.

 

 

Schöpfung achten


„Dann sprach Gott: Hiermit übergebe ich euch alle Pflanzen auf der ganzen Erde, die Samen tragen, und alle Bäume mit samenhaltigen Früchten. Euch sollen sie zur Nahrung dienen.“ (Gen 1, 29)

Im Betrachten und Erleben der Schöpfung soll den Kindern ein umfassender ökologischer Ansatz der Nachhaltigkeit vermittelt werden.
Wir wollen den uns anvertrauten Kindern die Natur nahe bringen, ihnen zeigen, wie sie die Gaben Gottes schonen und erhalten können.
Die Arbeit im Schulgarten von der Aussaat bis zur Ernte, Waldspaziergänge, Wiesenerlebnisse oder Mülltrennung können dafür Beispiele sein.

 

 

 

 

Zusammenarbeit mit der Pfarrgemeinde "Zu unserer Lieben Frau"

Unsere Grundschule gehört zur Pfarrgemeinde der Hofkirche „Zu unserer Lieben Frau“ in Neumarkt.

Wir arbeiten eng zusammen bei:

- der Gestaltung von Familiengottesdiensten
- der Vorbereitung auf die Erste Heilige Kommunion
- der Kommunionfeier unserer Drittklässler im Kloster St.  
  Josef
- besonderen Aktionen wie z. B dem Besuch des Bischofs,
  dem Pfarrfest
- einer jährlichen Eucharistiefeier im Rahmen eines
  Schulgottesdienstes